Zurück

Ofenbau als Teamwork

Dass eine Material- und Verarbeitungsschulung gut besucht ist, ist nichts Neues – aber dass gut 30 wissbegierige Ofenbauer aus insgesamt 11 Betrieben wie eine gut funktionierende Firma auftreten, erlebt man nicht alle Tage.
Vergangene Woche hat sich die Kachelofenbauer-Vereinigung OFENRAT drei Tage lang hochmotiviert den neuesten Produkten auf dem Markt gewidmet. Neben Systemen für den Bau von effizienten Speicherfeuerstellen standen auch innovative Gestaltungen von Putzoberflächen auf dem Programm.
Ziel solcher gemeinschaftlichen Seminare ist nicht nur das Beibehalten eines hohen Qualitätsniveaus, sondern auch das Schaffen eines einheitlichen Wissensstandards. Wie überall im Handwerk macht ein gesundes Miteinander das Arbeitsleben leichter, es bereichert und schafft Möglichkeiten, nach denen sich viele Einzelkämpfer sehnen. Aufgrund der umfangreich geschulten Mitarbeiter ist der OFENRAT in der Lage, Kundenwünsche deutschlandweit hochwertig umzusetzen und sich gegenseitig mit Mitarbeitern auszuhelfen, falls irgendwo einmal Not am Mann ist.
Und wo sich ein paar Dutzend dynamische Handwerker fern der Heimat treffen, kommt auch der Spaß nicht zu kurz – die Truppe freut sich jetzt schon auf die nächste Wissenserweiterung in Sachen „Feuerstellenbau“...

Einen Kommentar schreiben